social

German

Die Australian Microscopy and Microanalysis Society und das Australian Nanotechnology Network freuen sich darauf, die 23. Australian Conference on Microscopy and Microanalysis (ACMM23) sowie die International Conference on Nanoscience and Nanotechnology (ICONN 2014) zu präsentieren. Beide Veranstaltungen finden vom 2. bis zum 6. Februar 2014 im Adelaide Convention Centre im Bundesstaat South Australia statt. 
 
Dank einer Reihe von hervorragenden Rednern, einem umfangreichen wissenschaftlichen Programm, Workshops, interessanten sozialen Veranstaltungen und einer großen Ausstellung darf man diese Konferenz nicht verpassen.
 
Das Organisationskomitee freut sich darauf, die Delegierten in Adelaide begrüßen zu dürfen, wo sie an der Konferenz teilnehmen und diese aufregende Stadt erleben können.

Tanya Monro, Chair, ICONN2014
Angus Netting, Chair, ACMM23


 
Wichtige Daten
Beginn Call for Abstracts: 1. August 2013
Benachrichtigungen der Autoren: 15. November 2013
Anmeldeschluss für Frühbucher: 29. November 2013
 
Anmeldegebühren
Alle Gebühren in australischen Dollar inkl. Mehrwertsteuer.


     

Frühbucher
Bezahlung bis einschließlich 29. November 2013    

Normale Anmeldung
Bezahlung nach dem 29. November 2013  

AMMS & ANN Mitglied

  $870.00

$970.00

Nichtmitglied

$970.00

$1070.00

AMMS & ANN Student

$450.00

$450.00

Nichtmitglied Student

$495.00

$495.00

ANN Bursary*

$450.00

$450.00

Tagesanmeldung

$420.00

$420.00

StudententagAnmeldung

  $220.00

$220.00

Begleitperson

$250.00

$250.00

Frühbucher-Preise gelten nur für Delegierte, die sich bis zum 29. November 2013 anmelden und die bis zu diesem Tag komplett gezahlt haben. Bitte beachten Sie, dass Sie automatisch die normale Anmeldegebühr zahlen müssen, wenn die Anmeldegebühren nicht bis zum 29. November eingegangen sind.

Anmeldegebühr enthält
 
Komplette Anmeldung – AMMS & ANN Mitglieder und Nichtmitglieder
Gebühren enthalten den Zutritt zu allen Konferenzabschnitten,kompletten Zugang zur Ausstellung im Rahmen der Konferenz, Tee am Morgen und Nachmittag sowie Mittagessenfür die Dauer der Konferenz, Namensschild, Konferenztasche und -handbuch, Eintrittskarte zum Willkommensempfang, Tickets für die Happy Hour und das Konferenz-Abendessen.
 
Tagesanmeldung - AMMS & ANN Mitglieder und Nichtmitglieder
Gebühren enthalten den Zutritt zu den jeweiligen Konferenzabschnitten, kompletten Zugang zur Ausstellung im Rahmen der Konferenz,Tee am Morgen und Nachmittag sowie Mittagessen für den jeweiligen Tag, Namensschild, Konferenztasche und -handbuch. Zutritt zum Willkommensempfang, zur Happy Hour und zum Konferenz-Abendessen muss zusätzlich gebucht werden, dafür fallen weitere Gebühren an.
 
Anmeldung einer Begleitperson
Gebühr enthält ein Namensschild und den Zutritt zum Willkommensempfang und zum Konferenz-Abendessen.
 
 
Allgemeine Informationen
Adelaide zählt zu den beliebtesten Städten der Welt. Mit weltbekannten Weinanbaugebieten, wunderschönen Stränden, einem mediterranen Klima, einer internationalen Kultur und außergewöhnlichen Konferenzräumen ist Adelaide der ideale Ort für diese Konferenz.
 
Delegierte sollten die Möglichkeit nutzen, die Region während ihres Aufenthalts zu erkunden. Für Tourismus-Informationen besuchen Sie bittewww.southaustralia.com.

Zu den Aktivitäten, die Sie in Adelaide unternehmen können, zählen unter anderem: Eine Weintour durch das Barossa Valley, die Adelaide Hills oder die Region McLaren Vale; alle sind weniger als eine Stunde Fahrtzeit vom Stadtzentrum entfernt und produzieren einige der weltbesten Weine.   Besuchen Sie den Zoo von Adelaide und seine berühmten Pandas im Stadtzentrum oder den Monarto Open-Plain Zoo, der als das “Kleine Afrika” von Australien bekannt ist.  Fahren Sie mit der Straßenbahnin den historischen Küstenort Glenelg.  Besuchen Sie die weltberühmten Adelaide Central Markets, ein Paradies für Feinschmecker, in dem es Hunderte von Ständen gibt,die von frischen Früchtenüber Käse bis hin zu Schokolade ganz verschiedene Lebensmittel verkaufen! 
 
Anmeldung
Alle Delegierten müssen sich registrieren, um Zutritt zur Konferenz zu erhalten. Die Anmeldung und Information ist im Foyer H des Adelaide Convention Centre zu finden und ist zu folgenden Zeiten geöffnet: 
Sonntag, 2. Februar 2014 - 14 bis 18.30 Uhr
Montag, 3. Februar 2014 - 7.30 bis 17 Uhr
Dienstag, 4. Februar 2014 - 8 bis 17 Uhr
Mittwoch, 5. Februar 2014 - 8 bis 17 Uhr
Donnerstag, 6. Februar 2014 - 8 bis 15.30 Uhr
 
Bekleidung
Für die Konferenz und die sozialen Ereignisse wird gepflegte Freizeitkleidung empfohlen.
 
Sprach
Die offizielle Konferenzsprache ist Englisch.
 
Temperatur
In Adelaide sind die Temperaturen im Februar heiß und es gibt wenig Regen. Die durchschnittliche Höchsttemperatur liegt bei 29,4 Grad Celcius, das durchschnittliche Minimum bei 17,2Grad Celcius.
 
 
Über ICONN 2014
Fortschritte in Nanowissenschaften und bei der Nanotechnologie bieten die Chance, unser Leben auf vielerlei Art und Weise zu revolutionieren. Beispiele dafür sind unter anderem Maschinen, die Patienten gespritzt werden und die frühzeitig vor Krankheiten warnen oder diese behandeln, enorm feste und leichte Materialien für die Weltraumforschung oder Versuche, Systeme aus unserer Umwelt auf einem molekularen Niveau nachzubauen. Bei der ICONN 2014 kommen Forscher, Industrievertreter, Studenten und Nachwuchswissenschaftler zusammen, um die aktuellsten Entdeckungen von Nanomaterialien, Nanophotonik, Nanobiotechnologie und Nanoelektronik auszutauschen sowie mehr über Nanoethik, Nanosicherheit und industrielle Anwendungen zu erfahren. Bei der ICONN 2014 werden hervorragende internationale Redner vortragen und zahlreiche Kurzseminare in vielen Bereichen der Nanowissenschaft und Nanotechnologie abhalten.
 
 
Über ACMM 23
Die Australian Conference for Microscopy and Microanalysis (früher ACEM) findet seit 1968 jeweils im Abstand von zwei Jahren statt. Nach 45 Jahren wurden seit der ersten Konferenz nahezu unvorstellbare Fortschritte erzielt und die ACMM ist auch weiterhin ein interessanter und wichtiger Treffpunkt für alle Arten von Mikroskopie und Mikroanalyse.

Die ACMM hat sich zu einer hervorragenden Möglichkeit für Forscher, Anwender und industrielle Wissenschaftler entwickelt, die hier eine multidisziplinäre Bandbreite verschiedener Wissenschaften finden und aktuelle Themen in der Mikroskopie und der Forschung, bei der diese angewendet werden, diskutieren können. In den vergangenen 15 Jahren haben immer mehr Delegierte aus aller Welt an der ACMM teilgenommen. Abgesehen von international führenden Vertretern der Mikroskopie, die zur ACMM eingeladen werden, freuen wir uns auf viele Besucher aus dem Ausland, die die ACMM besuchen und Verbindungen zur wissenschaftlichen Gemeinde in Australien aufbauen. Es ist das größte derartige Treffen in der südlichen Hemisphäre.
 
Die Konferenz im Jahr 2014 in Adelaide zeigt die aktuellsten Entwicklungen bei Instrumenten, der Präparierung von Proben und der Integration von Mikroskopie und Mikroanalyse in verschiedenen wissenschaftlichen Gebieten. Es gibt mittlerweile ein immer größeres Interesse an Methoden für korrelative Techniken in der Mikroskopie, um wertvolle Informationen aus verschiedenen Bereichen der Mikroskopie zusammenzubringen.
 
 
Gastgebende Organisationen
Australian Microscopy and Microanalysis Society (AMMS Inc.)
Die Society ist eine wohltätige Organisation, die sich der Förderung und dem Wissenszuwachs in Wissenschaft und Praxis verschrieben hat. Die Schwerpunkte sind dabei die mikroskopische Bildgebung, Analyse und Diffraktionstechniken, die für die Untersuchung von Ultrastrukturen und der Funktion von Material in verschiedenen Bereichen der Biologie, Materialwissenschaften, Medizin und Physik nützlich sind.

Gemäß der Satzung lauten die Ziele der Society wie folgt:
1. Die Förderung aller Arten von Mikroskopie und Mikroanalyse in Australien und international, inklusive, aber nicht ausschließlich, Elektronenmikroskopie, Lichtmikroskopie, Mikroskopie zum Scannen von Probenund mikroanalytische Techniken mit Elektronenstrahlen.
2. Die Kooperation und gemeinsame Arbeit mit anderen Organisationen, die ähnliche Ziele verfolgen, sowohl innerhalb als auch außerhalb von Australien.
3. Das Aufbauen von spezialisierten Untergruppen in verschiedenen Bereichenvon Mikroskopie und Mikroanalyse.

Die wichtigsten Aktivitäten der Society sind das Veranstalten von multidisziplinären Konferenzen und Workshops, die Veröffentlichung eines vierteljährlichen Newsletters und die Koordination von Aktivitäten mit ähnlichen Gruppen in Australien und im Ausland.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Webseite der AMMS: www.microscopy.org.au
 
ANN (Australian Nanotechnology Network)
Das Feld der Nanotechnologie ist eines der am schnellsten wachsenden Bereiche in Technologie und Forschung. Das Australian Nanotechnology Network (ANN), früher unter dem Kürzel ARCNN bekannt, widmet sich der Verbesserung der Forschungsergebnisse in Australien in diesem wichtigen Feld. Das erfolgt durch die Förderung effektiver Zusammenarbeit, der Unterstützung von Forschern bei alternativen und komplementären Ansätzen in anderen Feldern sowie das Ermutigen von Foren für Postgraduate-Studenten und Nachwuchswissenschaftler, um die Nanotechnologie-Infrastruktur zu verbessern und die Aufmerksamkeit für vorhandene Infrastruktur zu vergrößern, aber auch um Verbindungen zur Industrie und in den internationalen Bereich zu fördern. Das ANN erreicht diese Ziele dadurch, dass es sämtliche verschiedenen Gruppen zusammenbringt, die im Feld der Nanotechnologie und in verwandten Bereichen in Australien arbeiten. ICONN ist das wichtigste Forum zum Erreichen dieser Ziele.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Webseite des ANN:  www.ausnano.net
 
 
Konferenzthemen
ICONN 2014 Konferenzthemen für Symposien Nanomaterialien Nanobiotechnologie Nanoelektronik Nanophotonik Computational Nanotechnology  Nanotechnologiefür Energie und Umwelt Kommerzialisierung von Nanotechnologie (inklusive Gesundheit und Sicherheit) Nanocharakterisierung
 
ACMM23 Konferenzthemen für Symposien
Lebenswissenschaften Korrelative Licht- und Elektronenmikroskopie Fortschritte beider In-vivo-Bildgebung Mikroskopie in der Zellbiologie Entwicklungenbei Präparationstechniken für biologische Probenin den Lebenswissenschaften   Kryo-Elektronenmikroskopie
Anwendungen&Entwicklungen Neue Entwicklungen bei Elektronen- und Ionenmikroskopie (inklusive hoher Auflösung, in-situ, FIB und SIMS, abweichungskorrigierte TEM)   Fortschritte bei analytischer Spektroskopie; EELS ,CL , EDS. Fortschritte bei dynamischer TEM   Entwicklungen bei der Technik zur Präparierung von Proben
Materialwissenschaften Anwendungen der Mikroskopie bei funktionellen Materialien Anwendungen der Mikroskopie bei Baustoffen Charakterisierung von Halbleiter-Materialien
Umwelt- und Geowissenschaften 3DMikroskopie von Nanoporen-Materialien Automatisierte Mineral-Elektronenmikroskopie Quantitative EPMA   Anwendungen der Elektronenmikroskopie bei Geowissenscahften Fortschritte bei Laser-ICPMS
 
 
Kontakt
Bitte kontaktieren Sie die Organisatoren der Konferenz für weitere Informationen:
All Occasions Management
41 Anderson Street
Thebarton SA 5031
Tel +61 8 8125 2200
Fax +61 8 8125 2233
E-Mail acmmiconn@aomevents.com
Web www.alloccasionsgroup.com